Gudrun Schneider Textilgestaltung Gudrun Schneider
  • _ Abitur, Lehramt
    (1. und 2. Staatsexamen),
    acht Jahre Lehrtätigkeit
  • _ 1980–1983 Schule für Gestaltung Basel, Klasse: Gewebeentwurf, Textilgestaltung, Farbe
  • _ 1979 bis 2000 Lehrauftrag für Textilgestaltung an der PH Freiburg
  • _ seit 1984 freischaffend
  • _ Autorin mehrerer Sachbücher zu Pflanzenfärben und Weben
  • _ seit 1986 Mitglied im BdK
    (Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg)
  • _ 1988–1996 Jurymitglied im BdK
  • _ 1993–1996 Schule für Gestaltung Basel: Textiler Siebdruck
  • _ 1998 Filzkurs bei J. Johnson
  • _ 2003 „digital weaving“ bei Vibeke Vestby, Florenz
  • _ 2006–2009 Erste stellvertretende Vorsitzende des BdK
  • _ seit 2015 Mitglied im Bayerischen Kunstgewerbeverein
Ausstellungsbeteiligungen:
(Auswahl)
  • _ 1986 „Außergewöhnliche Flachgewebe“, Hamburg, Neumünster
  • _ 1987 „J. M. Maucher-Preis“, Schwäbisch-Gmünd
  • _ 1988 „Europäisches Kunsthandwerk“, Stuttgart
  • _ 1989 „Garn, Gewebe, Gestaltung“, Stuttgart
  • _ 1990 „Leinen“, Sindelfingen
  • _ 1991 „J. M. Maucher-Preis“, Schwäbisch-Gmünd
  • _ 1992 „Deutsches Kunsthandwerk 92“, Erfurt
  • _ 1995 „gut betucht“, Stuttgart
  • _ 1997 „Neue Tapisserie“, Deggendorf, „Oberrheinisches Kunsthandwerk“, Karlsruhe
  • _ 1990 – 2006 Teilname an allen Landesausstellungen Baden-Württemberg
  • _ 2008 "Aufbruch" Wanderausstellung des BK Deutschland
Messen:
  • _ 1993–2013, 2015, 2016 Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst, Badisches Landesmuseum Karlsruhe
  • _ 2000, 2017: Grassi-Messe, Leipzig
  • _ 2006–2010: Museumsmesse Angewandte Kunst, Landesmuseum Württemberg Stuttgart
  • _ 2014, 2016: Messe für Kunst und Handwerk, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
  • _ 2016, 2017: ORIGINALE, Messe für Angewandte Kunst und Handwerk, Merzhausen bei Freiburg

  • Auszeichnungen:
  • _ 1986 „Außergewöhnliche Flachgewebe“, (1. Preis)
  • _ 1987 „J. M. Maucher-Preis“, (Anerkennung)
  • _ 2014 Hanns-Model-Gedächtnispreis
Arbeitsgebiete:
  • _ Textile Unikate: Ikat- Gewebe